Raum- und Wohnklima – Natürlich angenehm

Die Angst vor Schadstoffen in Wohnräumen wird bei Verbrauchern immer größer.

Richtiges Lüften sowie die Luftfeuchte und Raumtemperatur sind die wichtigsten Faktoren für das SICH  WOHLFÜHLEN in Wohnräumen.
Eigentlich sollte man ein Zimmer jede Stunde einmal mit Frischluft "betanken". Wenn das nicht möglich ist, dann aber 3 - 4 mal täglich 5 - 15 Minuten lang, je nach Außentemperatur. Dabei sollte das Fenster ganz geöffnet werden, nicht nur gekippt. Beim Dauerkippen eines Fensters geht relativ viel Energie verloren.

Die Stiftung Warentest empfiehlt als Raumtemperatur 19 - 21°C und eine relative Luftfeuchtigkeit von 45 - 55%. Das bekommt nicht nur uns Menschen gut, sondern auch den Möbeln aus Massivholz und der mit Leder überzogenen Polstergarnitur.

Richtiges Lüften ist eine "Kampfstrategie" gegen Schimmelpilze. Eiweißstoffe im Schimmel binden sich an kleinste Staubpartikel und gelangen mühelos über die Atemwege in den Körper des Menschen. Hier können sie Allergien auslösen und bei geschwächtem Immunsystem zu sehr schweren Erkrankungen führen.

Wichtige Helfer für ein gesundes Raumklima sind Zimmerpflanzen. Erfahrene Fachgärtnereien geben Ihnen hier wichtige Tipps.

Geprüfte Möbel mit dem DGM (Deutsche Gütegemeinschaft Möbel e.V.) helfen die richtige Kaufentscheidung zu treffen. Sie werden auf "Herz und Nieren" geprüft und bieten ein Höchstmaß an Sicherheit für gesundes Wohnen.

Massive Sachkenntnis. Mehr Know-how haben.

Massive Sachkenntnis.
Mehr Know-how haben. Zur Massivholz-Akademie

Aktuell

Neues Seminar-
programm 2017

Hier finden Sie alle Schulungstermine